Du bist "genug"

Geschrieben am 8. September 2019 von jessica

Kategorie:

Wir werden ständig mit Nachrichten bombardiert, die uns sagen, dass wir nicht „genug“ sind.  Wir sind nicht jung „genug“, unsere Haut ist nicht schön „genug“, unser Körper hat nicht „genug“ Muskeln oder ist nicht dünn „genug“, unsere Haare leuchten nicht „genug“, unser Auto ist nicht groß „genug“, unser Gehalt ist nicht hoch „genug“, etc.

Als Mutter kann man auch schnell den Eindruck bekommen, nicht „genug“ zu machen. Zum Beispiel nicht „genug“ zu putzen wie ich es vor der Geburt meines Kindes gewohnt war, oder ein Projekt nicht zu Ende zu bringen, das mir am Herzen liegt, nicht geduldig „genug“ zu sein mit meinem Sohn, wenn er schlecht gelaunt ist oder nicht jeden Tag ausgezeichnet zu kochen, etc.

Diesen Sommer hatte ich die Möglichkeit, meinen Mann freiwillig bei einem seiner Projekte zu unterstützen. Ich habe es wirklich genossen zu arbeiten und etwas anderes zu tun, was mich dazu brachte, an etwas anderes als meine Rolle als Mutter zu denken.

Aber wieder einmal, obwohl mir meine Arbeit Spaß machte, fühlte ich mich schuldig, da ich meiner Meinung nach, nicht „genug“ Zeit mit meinem Sohn verbrachte. Kurzum, wieder einmal war ich nicht „genug“!

Heute möchte ich dich ermutigen und dich daran erinnern (und mich damit eingeschlossen), dass du genug bist!

Unser Wert hängt nicht davon ab, was wir machen oder nicht machen. Unser Wert ist nicht abhängig davon, was wir besitzen oder nicht besitzen.

Wir sind „genug“! Punktum!

Wir wurden perfekt erschaffen. Wir ähneln sogar jemanden SEHR großen. Wir sind in Gottes Bild geschaffen. „So schuf Gott die Menschen nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er sie, als Mann und Frau schuf er sie.“ 1. Mose 1, 27

Nur die Tatsache, dass wir leben, ist "genug". Wir müssen nichts anderes beweisen. "Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut." 1. Mose 1,31

König David sprach zu Gott eines Tages folgende Worte, die wir für uns selbst anwenden können: Du hast alles in mir geschaffen und hast mich im Leib meiner Mutter geformt. Ich danke dir, dass du mich so herrlich und ausgezeichnet gemacht hast! Wunderbar sind deine Werke, das weiß ich wohl. Du hast zugesehen, wie ich im Verborgenen gestaltet wurde, wie ich gebildet wurde im Dunkel des Mutterleibes. Du hast mich gesehen, bevor ich geboren war. Jeder Tag meines Lebens war in deinem Buch geschrieben. Jeder Augenblick stand fest, noch bevor der erste Tag begann. Psalm 139, 13-16

Du bist perfekt, so wie du bist! Du bist „genug“!

Das ist die Wahrheit.

Ganz egal wie wir uns fühlen.

Schöne Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folg uns auf Social Media:

Copyright © Laut Leben


linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram