Er ist für uns

Geschrieben am 12. April 2020 von jessica

Kategorie: /

Zu Ostern 2020 kann ich nicht anders, als mich daran zu erinnern, was Jesus für uns am Kreuz getan hat. Er hat das Leiden ertragen und sich am Kreuz, als Opfer für uns hingegeben. Er hat dies für jeden Einzelnen von uns getan.

Jedes Land, jede Stadt wird von jemanden geleitet und geführt. Vor jeder Wahl, können wir das Programm der einzelnen Kandidaten mit den Punkten lesen, die gewissen Gemeinschaften oder soziale Schichten helfen. Jeder Kandidat versucht zu zeigen, was er/sie für unser Wohl verändern kann/will. Leider werden diese Versprechungen dann nicht immer eingehalten (aufgrund fehlender Finanzen oder anderer Mittel). Obwohl die Leiter unseres Landes/unserer Stadt gute Dinge vorhaben, sind sie doch nur Menschen mit begrenzten Mitteln. Sie können einfach nicht jedem Einzelnen helfen. Es ist einfach unmöglich. Wir können auch aus der Geschichte erkennen, dass Einzelne viel Leid und Zerstörung gebracht haben.

Gott interessiert sich nicht nur für eine Stadt oder ein Land, sondern für die ganze  Welt. Und das schon seit langem! Er war schon lange vor uns da und wird auch noch nach uns da sein. Was mich persönlich berührt ist, dass obwohl es eine große Anzahl an Menschen auf der Erde gibt,  ist er am Wohl jedes Einzelnen interessiert. Seine Ressourcen sind nicht limitiert, um denen zu helfen, die Hilfe benötigen. Ihn überraschen die Krisen, die auf dieser Erde beginnen, nicht. In ihm finden wir Frieden, Gnade, Liebe, Freude und Weisheit. Alles was wir brauchen, um durch die Schwierigkeiten in unserem Leben hindurchzugehen.

Egal, ob es eine Krise in meinem persönlichen Leben oder auf der ganzen Welt gibt, Gott bleibt unter allen Umständen meine Zuflucht und mein Schutz. Er hat einen Plan. Er hat den besten Rat und seine Worte beruhigen mich am meisten. Er ist ein Felsen, an dem ich mich festhalten kann, wenn alles rund um mich herum zu zittern beginnt.

Er ist für uns und nicht gegen uns! Denn Gott hat der Welt seine Liebe dadurch gezeigt, dass er seinen einzigen Sohn für sie hergab, damit jeder, der an ihn glaubt, das ewige Leben hat und nicht verloren geht. (Johannes 3,16 NGÜ) Aus Liebe, hat er unsere Schuld genommen und die Konsequenzen unserer Fehler auf sich genommen. Er ist der Größte und doch der Demütigste. Er ist derjenige, der alle Macht hat und derjenige, der sich am meisten für unser Wohl einsetzt. Er ist für uns und nicht gegen uns. Gott ist für uns; wer kann uns da noch etwas anhaben? (Römer 8,31 NGÜ) Er sieht jeden Einzelnen und sehnt sich nach einer Beziehung mit ihm. Er kann jedem Menschen helfen, der sich ihm anvertraut. Wie kann ich etwas anderes tun, als ihn zu lieben, zu respektieren und ihm mein ganzen Vertrauen zu geben?!

Er ist auferstanden!

Frohe Ostern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folg uns auf Social Media:

Copyright © Laut Leben


linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram